Mit-Machen

Noch ist der Grundstein nicht gelegt und dennoch bietet der WohnKulturHof schon jetzt vielfältige Möglichkeiten bei uns mitzumachen. “Willst du schnell gehen, geh allein. Willst du weit gehen, geh mit anderen gemeinsam." sagt ein afrikanisches Sprichwort – und wir wollen weit gehen. Daher suchen wir Menschen, die mit uns gehen. Dabei gibt es breite Palette an Möglichkeiten, uns zu begleiten.


Mit-Gestalten

Wir möchten die Tore des WohnKulturHofs für Veranstaltungen, Initiativen und Ideen aus Pluwig, den Nachbargemeinden und der ganzen Region öffnen. Um diesem Netzwerk einen Rahmen zu geben, haben wir den WohnKulturHof Pluwig e.V. als Förderverein für das Projekt gegründet.
Wer die Zukunft im und um den WohnKulturHof mitgestalten möchte, ist als Mitglied des Vereins herzlich willkommen. Vereinssatzung sowie einen Aufnahmeantrag gibt es hier:

Mit-Finanzieren

Auch was die Finanzierung angeht, ist der WohnKulturHof ein Gemeinschaftsprojekt. Insgesamt müssen wir für die Realisierung 1,6 Mio. € an Eigenkapital aufbringen. Mindestens 1 Mio.€ davon wird von den Bewohner:innen aufgebracht. Der Anspruch des WohnKulturHof ist es, dass auch  Menschen bei uns wohnen können, die kein Eigenkapital einlegen können, wie z.B. Studierende oder junge Familien. Deshalb suchen wir auch nach externen Kapitalgeber:innen, die in den WohnKulturHof investieren, um dieses zukunftsweisende Projekt zu ermöglichen. Wir gehen von einer jährlichen Rendite von etwa 3% aus. 

Entsprechend der formalen Enscheidungsmechanismen einer GmbH & Co.KG gekoppelt mit den Prinzipien der Soziokratie sind Investor:innen an den Entscheidungsprozessen beteiligt und können somit die Entwicklung des WohnKulturHof mitgestalten. 

Außerdem werden wir regelmäßig Events veranstalten, bei denen alle Bewohner:innen, Investor:innen und Mitmacher:innen inspirierende und fröhliche Stunden gemeinsam verbringen können.

Weitere Informationen zum Finanzierungskonzept geben wir gerne auf Anfrage an info@wohnkulturhof.de.

Mit-Wohnen

Du möchtest bei uns mitwohnen? Im WohnKulturHof sind aktuell 15 Mietwohnungseinheiten mit drei Wohnungstypen geplant:

  • Typ 1: Single-Apartment; Wohnfläche ca. 30 m²
  • Typ 2: Wohnung mit einem Küchen-, Wohn-, Essbereich und einem Schlafzimmer; Wohnfläche ca. 60 m² zuzüglich einer Dachterrasse von ca. 30 m²
  • Typ 3: Wohnungen mit einem Küchen,- Wohn-, Essbereich und drei Schlafzimmern; Wohnfläche ca. 90 m² zuzüglich einer Terrasse von ca. 13 m².

Die Mehrzahl der Wohnungen wird voraussichtlich barrierefrei sein.
Neben den privaten Wohnungen, die eher klein gehalten sind, stehen großzügige gemeinschaftlich genutzte Flächen zur Verfügung: Eine Gemeinschaftsküche als Treffpunkt, eine Apartment für Gäste, unser multifunktionaler Saal, der z.B. von den Bewoher:innen für Anlässe genutzt werden kann, bei denen die private Wohnung zu klein ist.

Mit-Arbeiten

Mitarbeiten heißt bei uns Teil des Co-Working-Spaces zu sein. Etwa 80 m² Bürofläche bieten Raum für flexible Arbeitsplatzmodelle: Vom dauerhaften Einzelbüro bis hin zum stundenweise flexibel genutzten Arbeitsplatz in einem Großraum-Bereich. Damit ist fast jede Form der Arbeitsplatzgestaltung möglich.
Alles was man noch an Büro-Infrastruktur braucht, ist vorhanden: Kaffeemaschine, Drucker, Kopierer ...

Außerdem steht unser multifunktionaler Saal, sowie ein repräsentativer Besprechungsraum den Co-Worker:innen z.B. für Workshops oder Kundengespräche zur Verfügung. Und nicht zu unterschätzen: Inspirierende Begegnungsflächen mit viel Raum für Vernetzung, Inspiration und Kooperation.
Die Infrastruktur wird gemeinsam genutzt, um Ressourcen zu schonen. Durch Begegnungsflächen bietet sich die Möglichkeit sich mit anderen Co-Workern zu vernetzen.

Wie Ihr hier seht, haben wir uns in der Neuen Denkerei in Kassel im Sommer 2020 viele wertvolle Tipps abgeholt. Herzlichen Dank dafür an Madlen Freudenberg!

Alle Mit-Mach-Angebote stehen unter dem Motto:
Wir schaffen gemeinsam, was alleine niemand von uns erreichen kann!